26.01. - 31.01.2019: Skifreizeit

In diesem Jahr fuhren Frau Meyer-Kirchhoff und Frau Bähre mit uns nach Oberau/Berchtesgaden. Wir waren eine Gruppe von 27 Schülern von der 5. - 10. Klasse.

Es ist früh am Morgen, der Wecker schmeißt mich raus aus den kleinen süßen Träumen und trotzdem bin ich sofort hell wach. Heute geht es los (26.01.19). Ich springe aus meinem Bett und ziehe mich an, noch ein paar Tränen zum Abschied.

Da sind ja die anderen Mitschüler. Nun steigen wir in Celle in den Zug und fahren los. Stunde für Stunde geht die Zeit um. Nach ca. 8 Stunden ist das Schild Berchtesgaden in Sichtweite, nun noch in den Bus und hoch auf den Berg zu Maria und Kurt. Das Essen ist toll, das Zimmer ist gut und Kurt hat 'nen tollen Hut. Am ersten Abend hatten wir noch eine zweistündiges Programm: Skiausleihe beim Wendlinger.

Von Anfängern bis Profiskifahrern haben wir alles dabei. Wir haben ein Wahnsinnswetter, auf dem Rossfeld, unserem Hang, liegen bis zu 3 Meter Schnee. Von einer Katastrophe ist nichts mehr zu erkennen, alle Sorgen waren umsonst. 

Willi und Werner haben sich die Anfänger geteilt, Martin fuhr mit Frau Meyer-Kirchhoff und den Fortgeschrittenen 1, Didi fuhr mit Frau Bähre und den Fortgeschrittenen 2.

Am ersten Abend machten wir einen Spieleabend. Am zweiten Abend fuhren wir in die Therme und hatten viel Spaß im warmen Wasser.

Frei nach dem Motto "Skifahren ist super, Skifahren macht Spaß, manchmal gebe ich so richtig Gas" tobten alle die Berge hinab.

Nun war auch der letzte Tag auf der Piste und alle dachten, es ist ja nichts passiert und dann... Lasse verletzte sich am Knöchel und das Schneemobil kam. Lasse ist echt ein Glückspilz, er musste zwar ins Krankenhaus, aber es ist nix gebrochen.

Fast unsere gesamte Gruppe schaffte es am letzten Tag die Talabfahrt nach Oberau zu fahren. Eine tolle Leistung!

Nach einem gewohnt guten Frühstück ging es los zum Zug und ohne Probleme kamen wir wohlbehalten in Celle an.
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!